Für Sie nur das Beste: Ab sofort Paketversand innerhalb der EU nur noch mit UPS. 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7


  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Porsche 914 Ersatzteile

Technische Daten

Der Porsche 914 wurde mit knapp 120 000 Fahrzeugen von 1969 bis 1976 produziert. Insgesamt wurden über 115 000 Exemplare mit einem 1.7-Liter-Vierzylinder-Boxermotor hergestellt und nur etwa 3 500 verfügten über den 2.0-Liter-Sechszylinder-Boxermotor.

VW suchte nach einem preiswerten Sportwagen als Nachfolger des Karmann Ghia, sodass Porsche sein Know-How zusicherte und gemeinsam mit VW den 914 entwickelte. Das Modell, das separat als VW- und als Porsche-Variante verkauft werden sollte, stellt demnach einen Verbund aus der Fertigung von VW und der Entwicklungsarbeit von Porsche dar. Das Preis- und Vermarktungskonzept scheiterte allerdings mit dem Tod des VW-Chefs Heinrich Nordhoff, sodass als Kompromiss 1969 die „VW-Porsche Vertriebs GmbH“ gegründet wurde. Marketingtechnisch war diese Entscheidung nicht optimal, denn dieser Kombination bekam als Verspottung dementsprechend die Bezeichnung „Volksporsche“ oder „VoPo“, was die Abkürzung für die DDR-Volkspolizei darstellte.  Daraufhin wurde der 914 als „VW-Porsche“ in Europa verkauft, die Modelle mit Vierzylinder-Motor wurden von Volkswagen hergestellt und die Sechszylinder-Modelle von Porsche. Diese Einteilung ist auch offiziell an den Herstellnummern der Fahrzeuge zu erkennen.  

Motor und Preise

Der Porsche 914 mit dem Vierzylindermotor, der bereits im VW 411 E verbaut wurde, hatte eine Leistung von 80 PS und kam auf eine Höchstgeschwindigkeit von 177 km/h. Die Sechszylindervariante, die sich den Motor mit dem 911 T teilte, konnte 110 PS und eine maximale Geschwindigkeit 201 km/h vorweisen. Während das leistungsstärkere Modell bei Markteinführung knapp 20 000 DM kostete, war der 914/4 mit einem Preis von etwa 12 250 DM über 7 000 DM günstiger. Aus dem Grund, dass Targa-Modelle des Porsche 911 T mit einer stärkeren Leistung von 125 PS nur unwesentlich mehr kosteten als der 914/6, entschieden sich nur knapp 2 600 Käufer für das Sechszylindermodell des VW-Porsche. Als Folge wurde die Produktion des Modells nach dem Einbruch der Verkaufszahlen in den Jahren 1971 und 1972 vollständig eingestellt.

Porsche 914 Ersatzteile

Der 914 wurde in seinem gesamten Produktionszeitraum verbessert, sodass im Modelljahr 1973 einige Schwachstellen beseitigt worden sind. Unter anderem wurden die als hakend empfundene Schaltung und der starre Beifahrersitz verbessert. Weiterhin wurde im Gegenzug zur Einstellung des Sechszylindermodells der Hubraum des Vierzylinders auf 2.0 Liter vergrößert, der fortan 100 PS leistete und ähnliche Fahrleistungen wie der 40 kg schwerere 914/6 erzielte. Die Preisentwicklung für den 914 ist steigend, weshalb aktuell eine Kaufberatung nahegelegt wird. Auch der 914/8 ist momentan sehr gefragt.

Auch für den Porsche 914 bieten wir von partworks.de ein breites Sortiment an Ersatzteilen für alle Baugruppen an, die bei uns im Shop erhältlich sind. Auch bei eBay und eBay Kleinanzeigen ist unser Sortiment an Ersatzteilen zu finden. Sie finden bei uns eine Vielzahl an Porsche 914 Ersatzteilen in Erstausrüsterqualitàauml;t für Motor, Antrieb, Fahrwerk, Bremsen, Licht und Elektronik, Karosserie, Abgassystem, und viele weitere.